Turnier Weil der Stadt

Heute war ein sehr aufregender Tag für das Team, das Pferd und auch die beiden Trainer, denn endlich stand das erste Turnier als A-Team vor der Türe.

Alle waren extrem aufgeregt, wie wir uns wohl schlagen werden.

Schon beim Ankommen merkten wir, wie stark die Aufregung bei unserem Pferd Afrika war und leider ließen wir uns davon anstecken.

Beim Abvoltigieren hat Afrika ganz deutlich gezeigt, was sie von lauter Musik hält. Sie ist so schnell durch den Zirkel geflitzt, dass wir fast nicht zu ihr hingaloppieren konnten. Mit der Zeit wurde sie etwas ruhiger, bei uns blieb die Aufregung aber da. Der Moment, als wir in den Prüfungszirkel einliefen, war sehr spannend. Insgesamt lief die Pflicht zwar nicht so gut wie im Training, da Afrika sehr schnell galoppiert ist und wir nicht so gut damit klarkamen, aber für unseren ersten Start können wir zufrieden sein. Mit einer Endnote in der Pflicht von 3, 898 fuhren wir etwas enttäuscht, aber auch voller Motivation weiter zu trainieren, wieder nach Hause.

Jetzt heißt es, ganz viel an der Pflicht trainieren, aber auch die Kür optimieren, da wir bei unserem nächsten Turnier in Bietigheim-Bissingen dann auch mit der Kür an den Start gehen.

Außerdem müssen wir im Training nun immer ganz laut Musik hören, um Afrika daran zu gewöhnen :)


Reit- und Fahrverein Sachsenheim Kirbachtal e.V.